Das Magazin der Friedhelm Loh Group

Das Magazin der Friedhelm Loh Group

Mit RiMatrix Next Generation gegen
Innovation – Rittal

Blackout im Rechenzentrum

Aspekt 3/4: MAXIMALE TRANSPARENZ

Text Petra Adamik und Hans-Robert Koch ––– Fotografie

3. MAXIMALE TRANSPARENZ

Für maximale Energie-Transparenz sorgen Power Distribution Units (PDU). Sie können die verteilten elektrischen Parameter messen, aber auch Lasten schalten und Umgebungseinflüsse ermitteln. Administratoren erhalten so einen tiefen Einblick in die Verhältnisse im Rack. Das erleichtert im Fall der Fälle die Fehlersuche. Darüber hinaus können die ermittelten Werte dazu beitragen, Maßnahmen zur Energieeffizienz umzusetzen und Nutzungspotenziale aufzudecken. „Rittal hat eine neue Generation von PDUs entwickelt, die sich nahtlos in die modularen Stromverteilungs- und -absicherungskonzepte einfügt, die mit der RiMatrix NG Plattform realisierbar sind“, erklärt Jörg Kreiling. „Aufgrund der kompakten Bauform sind die PDUs problemlos in das gesamte IT-Schrankportfolio von Rittal integrierbar. Die werkzeuglose Clip-Befestigung erleichtert die Montage erheblich.“ Das stromsparende Design und der geringe Eigenverbrauch schlagen sich positiv in der Energiebilanz des Rechenzentrums nieder. PDUController- Modul und Überspannungsschutz lassen sich auch während des laufenden RZ-Betriebs austauschen.

Die neuen PDUs werden in fünf Varianten angeboten und decken im Datacenter jeden Anwendungsfall ab. Das Spektrum reicht von der Basic-Version für die einfache Stromverteilung bis hin zur Managed-Version, bei der Messung und Schalten pro Ausgang erfolgt. Dazwischen liegen noch die Metered-Version für die Messung pro Phase sowie Metered Plus, das eine Messung pro Ausgangssteckplatz erlaubt. Darüber hinaus sind vier Sensoren in der PDU mit wichtigen Überwachungsfunktionen integriert.

Damit haben Administratoren Zustände wie Feuchtigkeit, Temperatur, aber auch personalisierte Zugangsalarme wie Türüberwachung und -verriegelung permanent im Blick. Wer die Umgebungsparameter lieber über die Rittal Computer Multi Control Systems (CMC III) überwachen will, dem stehen bis zu 32 Sensoren für ein Umgebungs-Monitoring zur Verfügung. Aufgrund ihrer Skalierbarkeit deckt die neue PDU-Familie von Rittal ein breites Anforderungsspektrum ab. Darüber hinaus bieten die Komponenten ein Höchstmaß an Energieund Kosteneffizienz bei maximaler Verfügbarkeit des Gesamtsystems. Das schützt die Investitionen und reduziert die Betriebskosten.

zurück Aspekt 4: Nachhaltigkeit  

Weitere Themen aus unserem Magazin

— Eplan
Mercedes-Benz Energy Storage

Energy in a box

— Stahlo
Stahlo Stahlservice – „grüner Stahl“ auf der Agenda

Die Zukunft wird grün

— Anlagenbau
Rittal Service: Austausch von Kühlgeräten

Nachhaltig überrascht

###ppw-cookie###