Das Magazin der Friedhelm Loh Group

Das Magazin der Friedhelm Loh Group


Mit RiMatrix Next Generation gegen
Innovation – Rittal

Blackout im Rechenzentrum

Stromausfall – ein Albtraum für jeden Rechenzentrumsbetreiber. Die Folgen: ungeplante Ausfallzeiten mit unabsehbaren, im schlimmsten Fall existenzbedrohenden Folgekosten. Die Ursachen dafür können Systemfehler, menschliches Versagen oder auch Naturkatastrophen sein. Doch worauf müssen RZ-Betreiber achten? Gefragt sind IT-Infrastrukturlösungen für eine sichere, hochverfügbare Energieversorgung – wie sie RiMatrix NG von Rittal ermöglicht.


Text Petra Adamik und Hans-Robert Koch ––– Fotografie

Stromausfälle in Rechenzentren sind für Wirtschaft und Industrie sowie für den Alltag von Menschen fatal. So gab es etwa im August 2020 einen europaweiten Ausfall von Rechenzentren, der auf einen Stromausfall zurückzuführen war. Gewohnte Internetdienste fielen auf einen Schlag aus. Virgin Media, Equinix, Microsoft, Cloudflare sind nur Beispiele namhafter Unternehmen, die von einem Stromausfall in der eigenen Infrastruktur betroffen waren. Komplexe Technologien wie Edgeund Cloud-Computing sowie neue Anwendungen für Smart Factories und Smart Cities erhöhen zudem das Risiko.

Doch auf welche Aspekte sollten Rechenzentrumsbetreiber achten, um ihre IT zukunftssicher zu machen, und welchen Beitrag leistet dazu die neue IT-Infrastrukturplattform RiMatrix Next Generation von Rittal?

1. AUFEINANDER ABGESTIMMTE SYSTEME

Um die Hochverfügbarkeit des Rechenzentrums zu gewährleisten, ist ein stabiler, sicherer Betrieb der Server-Systeme notwendig. Grundvoraussetzung hierfür sind passgenau aufeinander abgestimmte Infrastrukturlösungen von Rack über Power und Klima bis zum Monitoring. Konkret: Gefragt sind Lösungen für den mechanischen Schutz der Server, sichere und qualitativ hochwertige Stromversorgungen sowie lastgesteuerte, effiziente Kühlsysteme für eine bestmögliche Energiebilanz – und schließlich intelligente Überwachungssysteme, die alle wichtigen Zustandsparameter transparent im Blick haben und steuern.

Für eine sichere Energieversorgung und -absicherung spielt dabei die Modularität der Systemtechnik eine wichtige Rolle, da sie dadurch mit den Anforderungen wachsen kann. Hierfür entwickelte Rittal die modulare Systemplattform RiMatrix Next Generation (NG), die auch alle Bereiche der Energieversorgung im Rechenzentrum abdeckt. „Mit RiMatrix NG bieten wir unseren Kunden einen durchdachten Systembaukasten in Großserienqualität, mit dem sich individuelle Rechenzentrumslösungen mit einem hohen Grad an Skalierbarkeit realisieren lassen“, sagt Jörg Kreiling, Abteilungsleiter Energy & Power bei Rittal. Zudem wird der Redundanz-Gedanke unterstützt, den RZBetreiber im Hinblick auf die Energieversorgung ihrer Infrastruktur verstärkt umsetzen müssen.

STROMVERSORGUNG UND BACK-UP IM RECHENZENTRUM

1. Unterbrechungsfreie Stromversorgung
2. Niederspannungshauptverteilung
3. Power Distribution Rack
4. IT-Rack mit Power Distribution Unit

Der zentrale Punkt der Energieversorgung im Rechenzentrum ist der Niederspannungshauptverteiler (NSHV). Er koordiniert die Netz- und Generatorversorgung, das Umschalten von Generator auf Netz – und andersherum – sowie den Service-Bypass und versorgt die nachgelagerten, kompakten – nur 300mm breiten – Unterverteiler, die sogenannten Power Distribution Racks (PDR), mit Strom. Über die USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) werden die Umschaltvorgänge gepuffert. Das garantiert die permanente Verfügbarkeit aller Komponenten. Damit ist die NSHV im Rechenzentrum ein wichtiges Glied der Energiekette.

Bei der modularen Niederspannungs-Hauptverteilung empfiehlt Rittal eine Kombination von Ri4Power und RiLine60. Das Stromverteilungssystem basiert auf der VX25-Rack-Plattform mit einer modularen Frontgestaltung. Die Konfiguration ist variabel. ACBLastschaltleisten ermöglichen den Einbau von Standardlösungen verschiedener ACB/MCCB-Hersteller. Kombiniert mit dem 60-mm-Sammelschienensystem RiLine60 kann das Schranksystem zu einem modularen Niederspannungsverteiler ausgebaut werden.

zurück Aspekt 2: Stromversorgung  

Weitere Themen aus unserem Magazin

— Eplan
Mercedes-Benz Energy Storage

Energy in a box

— Stahlo
Stahlo Stahlservice – „grüner Stahl“ auf der Agenda

Die Zukunft wird grün

— Anlagenbau
Rittal Service: Austausch von Kühlgeräten

Nachhaltig überrascht

###ppw-cookie###